Sterbegeldversicherung – Vorsorge im Sinne der Hinterbliebenen

Niemand denkt gerne an sein eigenes Ableben, nach wie vor stellt der Tod ein Tabu-Thema dar. Umso erfreulicher ist es, dass sich doch sehr viele Menschen darüber Gedanken machen, wie es ihren Hinterbliebenen ergehen wird. Eine würdevolle Bestattung kann schon leicht einige Tausend Euro verschlingen. Wer seinen Angehörigen nicht auch noch zur Trauer über den Verlust eines geliebten Menschen große finanzielle Last aufbürden möchte, der kümmert sich beizeiten um eine Sterbegeldversicherung.

Es gibt spezielle Sterbegeldversicherungen für Singles. Diese bieten alleinstehenden Menschen die Möglichkeit, ihre eigene Beerdigung bis ins Detail nach ihren Wünschen gestalten zu lassen. Aber in den meisten Fällen wählt man eine Sterbegeldversicherung, um die finanzielle Belastung für die Hinterbliebenen zu vermeiden. Alle Sterbegeldversicherungen unterliegen strengen gesetzlichen Vorschriften. Jeder Versicherungsnehmer kann mehrere Sterbegeldversicherungen abschließen, die Gesamtsumme der Auszahlungen darf jedoch den Betrag von 25.000 Euro nicht überschreiten. Einen wichtigen Pluspunkt bieten die Sterbegeldversicherungen ohne Gesundheitsprüfung. Dadurch kann jemand, der beispielsweise an einer heimtückischen Krankheit leidet, dennoch eine Sterbegeldversicherung abschließen und auf diese Weise Vorsorge im Sinne der Hinterbliebenen treffen.

Die Sterbegeldversicherungen sind unterschiedlich gestaltet, es gibt eine große Auswahl an Tarifen und Paketen. Fast alle weisen eine Wartezeit auf, dies betrifft vor allem die Sterbegeldversicherungen ohne Gesundheitsprüfung. Tritt der Versicherungsfall während der Wartezeit ein, wird nicht die vereinbarte Versicherungssumme gezahlt, aber es werden die eingezahlten Versicherungsbeiträge zurückerstattet. Allerdings lohnt es sich, hier genau hinzuschauen, denn nicht alle Anbieter zahlen die volle Summe zurück. Bei einigen Anbietern wird je nach Länge der Wartezeit ein Teil der Versicherungssumme ausgezahlt. Die Wartezeiten sind bei den einzelnen Anbietern unterschiedlich. Daher sollte man die Pakete und Tarife gründlich prüfen und aus der Vielzahl der Angebote dasjenige wählen, welches für die individuelle Situation optimal ist. So trifft man Vorsorge im Sinne der Hinterbliebenen und stellt gleichzeitig sicher, eine Bestattung zu erhalten, die den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*