Lebensversicherung

calculator-385506_1280Eine Lebensversicherung dient zur finanziellen Absicherung Hinterbliebener im Todesfall. Je nach Versicherungsart lassen sich finanzielle Risiken absichern oder eine monatliche Rente als Altersvorsorge ansparen. Ihre individuelle Auswahl für eine Versicherungsform können Sie jetzt direkt vergleichen.

Die Risikoversicherung

Diese Versicherung ist keine klassische Versicherungsform, denn die Leistung wird nur im Todesfall ausgezahlt. Lebt der Versicherte nach Ablauf des Versicherungsvertrages weiter, dann werden keine Leistungen fällig. Die Risikolebensversicherung eignet sich zur Absicherung der Hinterbliebenen, wenn im Haushalt kleine Kinder leben oder zur Absicherung eines Baudarlehens. Bei der Risikoversicherung besteht die Wahl zwischen verschiedenen Beitragsformen. Bei der klassischen Form bleibt der Beitrag über die gesamte Zeit gleich. Mit einer Restschuldversicherung reduzieren sich Beiträge und Versicherungssummen in dem Umfang, in welchem sich die abgesicherte Kreditsumme reduziert. Linear fallend reduziert sich die Summe um einen festen Betrag. Dabei kann es zu einer Differenz zwischen Versicherungssumme und Restschuld kommen. Bei einer an die Restschuld angepassten Beitragszahlung orientiert sich die Versicherung an Tilgungssatz und Zinssatz des Kredites. Bei der Risikolebensversicherung errechnet sich der Kapitalbedarf aus dem drei- bis fünffachen Jahresgehalt des Hauptverdieners. Soll ein Kredit abgesichert werden, dann gilt dessen Höhe als Maßstab.

Die kapitalbildende Versicherung

Diese Art der Versicherung dient zur finanziellen Absicherung im Todesfall und zur Altersvorsorge. Die angesparten Beträge werden im Erlebensfall zuzüglich einer Überschussbeteiligung ausbezahlt. Die kapitalbildende Versicherung ist eine sichere Anlageform. Bei vereinbarter Dynamik werden Versicherungssumme und Beitrag dynamisch der Inflationsrate angepasst. Beitragszahler können sich die Versicherungssumme vorzeitig auszahlen lassen, wenn sie vorzeitig Geld benötigen. Versicherungen lassen sich bei finanziellen Schwierigkeiten verkaufen oder stilllegen. Bei vorzeitigem Vertragsabbruch muss immer mit Verlusten gerechnet werden.

Berufsunfähigkeit absichern

Häufige Ursachen für Berufsunfähigkeit sind psychische Erkrankungen, Erkrankungen von Muskeln und Skelett sowie Herz- und Kreislauferkrankungen. Mit der Vorsorge durch eine Lebensversicherung lässt sich Berufsunfähigkeit zusätzlich versichern. Bei Berufsunfähigkeit ist der Beitragszahler entweder von den Beitragszahlungen befreit oder kann sich zusätzlich mit einer Monatsrente absichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*