Schaden mit dem Mietwagen im Ausland – die Mallorca-Police hilft

Versicherungsverträge stellen sich für den Laien oft ein wenig verwirrend dar. Umso wichtiger ist es, im Vorfeld alle Einzelheiten genau abzusprechen und gegebenenfalls über Einschlüsse und besondere Bedingungen zu verhandeln. Das gilt auch für KFZ-Versicherungsverträge, die verschiedene Tarife, Schadensfreiheitsklassen und Typklassen aufweisen. Bei der KFZ-Haftpflicht gibt es teilweise besondere Bestimmungen und Vertragserweiterungen, die ausgesprochen sinnvoll sind. So eine Ergänzung stellt die Mallorca-Police dar, die allerdings nicht allgemein bekannt ist.

Man könnte vermuten, dass es sich bei der Mallorca-Police um eine spezielle Autoversicherung handelt, die für Fahrzeuge gilt, die auf der Baleareninsel genutzt werden. Doch die Mallorca-Police hat mit Deutschlands beliebtester Ferieninsel nicht das Geringste zu tun. Es handelt sich hierbei um einen Einschluss, den die KFZ-Versicherer anbieten. Diese zusätzliche Leistung ist in der Regel für eine ausgesprochen günstige Prämie zu haben. Doch was besagt denn die Mallorca-Police? Dieser Einschluss in der KFZ-Haftpflichtversicherung besagt, dass die Deckungssumme für eine Autoversicherung, die im europäischen Ausland für einen Mietwagen abgeschlossen wird, mindestens der in Deutschland geforderten Versicherungssumme entspricht.

Im Klartext: Wer einen Mietwagen im europäischen Ausland nutzt, kann davon ausgehen, dass dieser Wagen haftpflichtversichert ist, denn das ist überall in Europa gesetzlich vorgeschrieben. Aber es gibt leider gewaltige länderspezifische Unterschiede hinsichtlich der Versicherungssummen. Nicht alle erreichen den hohen deutschen Standard. Wer nun sichergehen will, bei einem Schaden mit dem Leihwagen im europäischen Ausland ausreichend versichert zu sein, der schließt die Mallorca-Police bei seiner KFZ-Versicherung mit ein. Durch diesen Einschluss werden automatisch die Deckungssummen für Schäden, die im europäischen Ausland mit dem Mietwagen verursacht werden, auf das hohe Niveau angehoben, das in Deutschland für diese Versicherungssummen üblich ist. Wer im Ausland einen Mietwagen nutzt, egal, ob das nun privat oder geschäftlich veranlasst ist, für den ist es mehr als sinnvoll, eine Mallorca-Police bei seiner Autoversicherung einschließen zu lassen, zumal diese Ergänzung recht preiswert ist.

Bildquelle: Pixabay

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*