Krankenversicherung im Ausland – Arztbesuch in Südamerika

Wer im Ausland zum Arzt geht, sollte über eine Krankenversicherung verfügen, die die Unkosten abdeckt. Explizit in Südamerika (und hier speziell in Ecuador) ist der Arztbesuch grundsätzlich gesehen kein Problem. Wissen sollten Sie, dass die wenigsten Ärzte eine andere Sprache außer Spanisch sprechen. In Brasilien kommt Portugiesisch auf Sie zu. In großen Städten haben Sie gegebenenfalls Glück und finden jemanden, der Deutsch oder zumindest Englisch spricht. Normal ist dies jedoch nicht. Wünschen Sie explizit deutschsprachige Ärzte, schauen Sie sich die Ärzteliste der jeweiligen Deutschen Botschaft im Land an. Auf deren Webseite finden Sie eine Übersicht über alle Ärzte, die Deutsch sprechen. Doch auch der Besuch eines lokalen Arztes ist völlig unkompliziert, selbst für Menschen, die nicht Spanisch sprechen. Hier hilft dann ein Übersetzungsprogramm am Handy oder am Computer des Arztes.

Die Qualifikation der Ärzte und Ausstattung der Praxen ist, zumindest in Ecuador, vergleichbar mit Deutschland. Auf Sie kommen keine seltsamen Überraschungen zu. Der Normalfall ist jedoch, dass Sie nicht ohne Termin dran kommen. Außerdem gibt es das System der Allgemeinärzte nicht. Sie müssen also mehr oder minder wissen, welches Problem Sie haben und besuchen dann einen Facharzt. Idealerweise rufen Sie kurz vorher an und lassen sich einen Termin geben. Das geht zumeist binnen weniger Stunden. Insofern ist es verwunderlich, wieso der normale Ecuadorianer einen Termin vereinbart und nicht einfach hin geht. Es gibt einzelne niedergelassene Ärzte, aber auch Ärztehäuser. Das System ist komplett mit Deutschland vergleichbar.

Vor Ort ist es normal, dass Sie in bar bezahlen. Sie erhalten dafür eine Quittung. Normalerweise fallen in Ecuador, je nach Arzt, für einen Besuch zwischen 25 und 50 US Dollar an. Die Quittung sollte unbedingt auf die Adresse ausgestellt sein, mit der Sie versichert sind. Diese Quittung reichen Sie später einfach bei Ihrem Versicherer ein. Einige Versicherer verlangen gegebenenfalls noch eine Übersetzung der Quittung ins Deutsche, geben sich oft jedoch auch mit einer normalen Erklärung Ihrerseits zufrieden, wieso Sie den entsprechenden Arzt aufsuchten.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*