Fahrrad richtig versichern

Bertel / pixelio.de

Nicht jede Hausratversicherung beinhaltet den Versicherungsschutz des Fahrrades im Diebstahlsfall. Nur die älteren Policen sehen diesen Schutz standardmäßig vor. Alle neuen Verträge brauchen eine zusätzliche Vereinbarung, wenn die Fahrräder des Haushalts gegen Diebstahl abgesichert werden sollen. Doch nicht immer ist die Versicherung des Fahrrades im Rahmen der Hausratversicherung die beste Lösung. Lediglich diejenigen Versicherten, die noch über alte Verträge verfügen, sollten an diesen kostengünstigen Verträgen auch festhalten. Auch bei Altverträgen kann es aber zur Änderung der Versicherungsbedingungen kommen. Daher ist ein Blick in das Kleingedruckte der dem Versicherungsnehmer in regelmäßigen Abständen von der Versicherung zugesendeten neuen AGB sinnvoll. Im Extremfall ergibt sich für den Versicherungsnehmer sogar ein Sonderkündigungsrecht.

Da die Fahrräder der Familie, die aufgrund der Hochwertigkeit der modernen Modelle, einen beachtlichen Wert erlangen können, sollte jedes einzelne Fahrrad vollumfänglich versichert sein. Die Fahrräder sollten auf jeden Fall polizeilich registriert werden. Dieser Vorgang erfolgt durch das Einstanzen einer Nummer in den unteren Rahmen. Zudem muss das abgestellte Fahrrad immer ordnungsgemäß verschlossen werden, damit die Versicherung den Schaden im Falle eines Diebstahls oder auch bei Vandalismus übernimmt. Denn hochwertige Fahrräder werden nicht nur gerne gestohlen, sondern auch mutwillig demoliert.

Ein Fahrrad, dass innerhalb des verschlossenen Hauses gestohlen wird, wird auch wie jeder andere Hausrat von der Hausratsversicherung ersetzt. Brand- und zum Teil Wasserschäden werden ohne Diskussionen von den Versicherern getragen. Gegen eine erhöhte Versicherungsprämie werden Fahrräder pro Stück auch außerhalb des Hauses auf allen Wegen gegen Diebstahl versichert. Dennoch ist der Wert des versicherten Rades in der Regel auf einen bestimmten Betrag gedeckelt. Daher lohnt sich für teure Exemplare eine gesonderte Versicherung nur für die Fahrräder. Normalerweise übernehmen alle gesonderten Fahrradversicherungen auf jeden Fall jeden Schaden, den Vandalen angerichtet haben. Je älter ein Fahrrad wird, desto weniger lohnt sich die zusätzliche Versicherung. Bei einfachen Rädern kann sogar die Versicherungsprämie mit den Jahren den Wert des Fahrrades übersteigen. Daher gilt es bei jeder Versicherungsart für das Fahrrad regelmäßig zu überlegen, ob sich der Versicherungsschutz noch lohnt.

Bildquelle: Bertel  / pixelio.de

 

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*